Information

Boiler entkalken!
 
Der Boiler sollte regelmässig gewartet und richtig eingestellt werden. Alle 2 bis 3 Jahre ist eine Entkalkung notwendig. Heizen Sie Ihren Boiler immer nachts mit Niedertarifstrom; die ideale Temperatur liegt bei 50 bis 60 °C.
 
 
 

Heizstab nach drei Jahren ohne Entkalkung

Heizstab nach sechs Jahren ohne Entkalkung

 

... muss ausgetauscht werden

Bild eines Boilerkessels nach drei Jahren bei demontiertem Heizstab

Kalkablagerungen aus einem Boilerkessel nach 3 Jahren

unbedingt beachten! 

 

Heißwasserboiler und Mischbatterien für Kalt- und Warmwasser bergen erhebliche Verbrühungsgefahren. Das auslaufende Wasser erwärmt sich zwar meist recht langsam, kann aber dennoch sehr heiß werden; auch beim Öffnen des Kaltwasserhahns fließt oft zunächst noch heißes Wasser nach, das sich im Auslaufrohr befindet.

 

Heißwasserboiler und Durchlauferhitzer möglichst so hoch anbringen, dass Kinder sie nicht erreichen können. Warmwassertemperatur auf 40 - 50° Celsius begrenzen (das spart im Übrigen nicht nur Energie, sondern schützt bei hartem Wasser vor Verkalkung) und Vorsorge treffen, dass Kinder die Temperatur nicht selbst höher stellen können. Frisch eingelassenes Badewasser unbedingt auf seine Temperatur kontrollieren, bevor der Startschuss zum Plantschen fällt. Niemals kleinere Kinder alleine baden oder duschen lassen, sie verfügen noch nicht über ein ausgeprägtes Temperaturgefühl und haben oft Probleme mit der Bedienung der Armaturen.

 

tropfende Wasserhähne

 

möglichst schnell reparieren. Ein Dichtungsring kostet nur wenig, ein tropfender Hahn dagegen im Jahr ca. 1800 Liter Wasser und - wenn es der Warmwasserhahn ist - ca. 100 kWh Energie.